Tour 230: Stadtrundgang in Tel Aviv, Israel

Hier können Sie Gästeführer in Tel Aviv finden und Anfrage wegen Stadtführung aufgeben.

Wir beginnen unsere Tour in Jaffa, einer über 4000 Jahre alten Stadt auf einem Aussichtspunkt auf Tel Aviv. Von dort geht es über archäologische Ausgrabungen aus ägyptischer Zeit in das modernen Künstlerviertel und schließlich zur Kirche des heiligen Petrus, so die Bedeutung Jaffas für das Christentum deutlich. Nach einem kurzen Abstecher zum großen Flohmarkt spazieren wir den Strand entlang nach Tel Aviv, jener ersten "hebräischen" Stadt, die erst 1909 gegründet wurde. Auf den Spuren der "Pioniere" verfolgen wir die Entwicklung eines abgelegenen Stadtviertel hin zu einer der wichtigsten Metropolen des Nahen Ostens: Hierbei werden auch die verschiedenen Einwanderungswellen und zionistischen Strömungen vorgestellt, welche die Grundlagen des künftigen jüdischen Staates legten.

Heute zeigt sich Tel Aviv als einzigartiges „Freilichtmuseum“ der modernen Architektur: Zahlreiche jüdische Architekten, die Europa aufgrund der zunehmenden Machtausdehnung der Nationalsozialisten verlassen mussten, kamen in das von den Briten verwaltete Palästina. Die „Gartenstadt“ Tel Aviv entwickelte sich zu einer Experimentierwiese eines zeitgemäßen, modernen und sozial gerechten Baustils. Wegen seiner rund 4000 Bauhaus-Gebäuden gilt die Innenstadt Tel Avivs heute als UNESCO-Weltkulturerbe.