Sehenswürdigkeiten » Deutschland » München » Die Deutsche Eiche

Hier können Sie Gästeführer in München finden und Anfrage wegen Stadtführung aufgeben.

Die Deutsche Eiche

Es ist ein Zustand, das beschreibt es vielleicht am besten. Ein Zustand, wie ein kleiner Schwips oder ein süßer Rausch, wie Verliebtsein.
Ich wurde Anfang April 2011 erstmals in diesen Zustand versetzt, beim Vorbereiten einer Führung durch das Glockenbachviertel. Hier darf die Deutsche Eiche nicht fehlen. Ich gehöre zu der Generation, die Fassbinders Filme noch mit Erscheinungsdatum im Kino gesehen hat.
Und eigentlich wollte ich das Hotel nur von der Ecke Reichenbach-/Buttermelcherstraße, am Rosipalhaus, erwähnen. Eigentlich, dann bin ich doch rein.
Sie kennen das von Wohnungen – jede Wohnung spricht ihre eigene Sprache. Sie können in die Wohnung eines geliebten Menschen gehen, und dennoch passiert es, dass diese Wohnung Ihnen unbehaglich ist. Sie lebt nicht. Umgekehrt habe ich schon erlebt, die Wohnung eines mir völlig fremden oder eines mir emotional gleichgültigen Menschen das erste Mal zu betreten, und ein Wohlfühlen zu spüren. Da ist was.
Auch in der Deutschen Eiche ist was. Beim Hineingehen erzählt sie es Dir, sie atmet und umfängt Dich mit Wohlfühlen.
Das liegt nicht am freundlichen Empfang an der Rezeption. Das ist Standard oder sollte es zumindest sein. Geh in die Deutsche Eiche und Du tauchst nicht in eine andere Welt ein, sondern aus einer anderen Welt auf.
Wurde Ihnen als Kind der Struwwelpeter vorgelesen? Erinnern Sie sich an die dritte Geschichte, in deren Verlauf der Nikolaus drei Buben in schwarze Tinte taucht und somit „gleich macht“? Ich habe im Laufe des Jahres ca. 200 Personen in die Deutsche Eiche geführt. Lehrer, Juristen, Hartz-IV-Empfänger, Junge und ganz Alte, den eingebildeten Sprüche klopfenden Macho genauso wie Anhänger eines sehr katholischen Marienkreises. Und hinterher waren sie alle gleich, sie waren verliebt.
Und wer eine 1400 qm große Gay-Sauna beim besten Willen nicht mit seinen Moralvorstellungen vereinbaren kann, den berauschen Suiten und deren Bäder mit ausgeklügeltem Design, die charismatischen Besitzer, wenn sie mit ihren Erzählungen Vergangenheit und Gegenwart des Hauses lebendig werden lassen, der atemberaubende Blick von der Dachterrasse oder einfach nur gute Küche zu fairen Preisen.
Bei einem Schwips oder einem Rausch sollten Sie wissen, woher dieser rührt. Beim Verliebtsein können Sie es vermutlich nicht einmal erklären. Man kommt ins Aufzählen, ins Aneinanderreihen von wunderbaren Superlativen, man wiederholt sich…
Deshalb, kommen Sie einfach in die Deutsche Eiche, kommen Sie und verlieben Sie sich!
Text von Martina Henrici - alle Rechte beim Verfasser